Fördermittel

Die Stadt Schönebeck (Elbe) bietet Investoren zwei spezielle Förderprioritäten: 

Unternehmensinvestitionen in Schönebeck (Elbe) können finanziell in hohem Maß begleitet werden. Dies geht aus der neuen Fördergebietskarte zur Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) hervor, die von der Europäischen Kommission, vom Bund und von den Bundesländern beschlossen worden ist und bis 2020 gilt. Danach verfügt Sachsen-Anhalt  über die deutschlandweit höchsten Fördersätze. Nach der GRW-Fördergebietskarte ist Sachsen-Anhalt als so genanntes „prädefiniertes C-Fördergebiet“ eingestuft.

  • Höhe der Förderungen gemäß maximaler EU-Fördersätze:
    • Kleine Unternehmen: bis zu 30%
    • Mittlere Unternehmen: bis zu 20%
    • Große Unternehmen: bis zu 10%

Förderung in Sachsen-Anhalt 

In Sachsen-Anhalt haben kleinere und mittlere Unternehmen Vorrang, wobei die Förderung auf nachstehend aufgeführte Aspekte zielt:

  1. Verbesserung der Kapitalausstattung zur Schaffung und Erhaltung von Dauerarbeitsplätzen
  2. Existenzgründung
  3. Forschung, Entwicklung und Anwendung neuer Technologien
  4. Maßnahmen im Natur- und Umweltschutz

Förderprogramme des Landes Sachsen-Anhalt (externer Link)